Tijs Breuer


Ich bin Tijs Breuer, Lebensberater, Masseur und Körperarbeiter. Ich bin 48 Jahre alt, ledig, Vater und wohne in Tienhoven (Utrecht) an der Maarsseveense. Unten können Sie mehr über meine Ausbildung und Erfahrung lesen. 

Als Masseur bin ich klassisch ausgebildet, arbeite aber auch mit verschiedenen modernen Massageformen und -techniken. Mein Hauptausgangspunkt ist Präsenz, Ruhe und Aufmerksamkeit. Ich wechsle Festigkeit und Weichheit, zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse. Ich packe Orte mit Spannung an und arbeite daran, Blockaden zu beseitigen. Dies gibt Ihnen mehr Energie und Sie haben das Gefühl, dass alles fließen wird. Mein Ausgangspunkt: Viel Spaß! 

„Als Kind hatte ich bereits ein Talent und Interesse für Massage, Achtsamkeit und persönliche Entwicklung. Meine Mutter übte während ihres Gestalttrainings Massagen an mir. Ihr Partner war Meditationslehrer, ich meditierte stundenlang mit ihm. Er brachte mir Transformationsarbeit bei, einschließlich Techniken wie Rebirthing und Meditation mit verbundenem Licht. Als Organisationsberater war mein Vater einer der ersten, der sich mit Führungscoaching befasste. Während meines Studiums Umweltwissenschaften habe ich mich freiwillig in einem Zentrum für Massage und persönliche Entwicklung gemeldet und Kurse in Meditation, Atemarbeit, Fußreflexzonenmassage und Shiatsu-Massage besucht. “

In der Zeit von 2013-2014 habe ich mich in meiner Karriere als Interim-Manager mehr auf das Coaching konzentriert. Ich folgte dem ICM-Coaching-Ausbildung und dann der zweijährige Schulung Essentiecoaching. Mir ist aufgefallen, wie wichtig es ist, sich in Ihrer Haut wohl zu fühlen. Das Bewusstsein und die Aufmerksamkeit für den Körper wurden für mich zu einem wertvollen Einstiegspunkt, um die Menschen mehr in Kontakt mit sich selbst zu bringen. 

Bei Ben Van Brugge in Antwerpen (Flämische Schule für Massage und Entspannung) Ich habe die Grundlagen für Entspannungsmassagen in 2014 gelernt. Mit André Broos (Berühren Sie Massage Amsterdam) Ich habe den Grund- und Folgekurs (TD2014 und TD2015) der klassischen schwedischen Massage im Winter von 1 und im Frühling von 2 besucht. Als ich anfing, regelmäßiger zu massieren, bemerkte ich, wie viel Freude mir das bereitete und wie effektiv die Energie meiner Hände war und wie glücklich und voller Energie alle nach einer Behandlung waren.

Kurz danach nahm ich an den Entspannungs-, Integrativ- und Polaritätsmassagekursen mit Robin van Wees teil (OMB Akademie für Entspannung, Massage und Bewusstsein).

In 2015 habe ich die anerkannte Ausbildung zum Wellness Masseur absolviert Anand mit ua Raymond Besems (der Kurs wird von BMS anerkannt, CRKBO, BATC, KTNO, LVNG und VBAG). Ich habe auch gelernt, die “Méthode AMASBei Aristos Bouïus in Montcombroux les Mines, Frankreich.

Im September 2017 erhielt ich mein Zertifikat für „Alchemie oder Touch-Massage und KörperarbeitBei Tapesh Paradiso und Anouk Hornman (Alchemy of Touch Academy) auf Ibiza.

In der Zeit von November 2017 bis Februar 2018 folgte ich dem Training Tiefenmuskulatur, Extremitätenmassage, Magnesiumarbeit, manuellen Wirbelkörperkorrekturen, Tennis-Ellenbogenbehandlung bei Alex van de Bilt und dem Training Cross Fiber Friction Techniques bei Mercedes AnwarVan de Bilt Massage- und Bildungsinstitut).

2017 habe ich Tantra am New Tantra gelernt, danach habe ich 2018 mit dem Training „Tantra Energy Masseur“ und „Tantra Ecstasy Masseur“ (Institut für MEDITATION & TANTRA) in Berlin bei Armin Heining angefangen. Seit Herbst 2020 bin ich Assistent von Armin Heining bei Skydancing Tantra und nehme am größten Tantra-Energie-Sex-Programm teil.

Im Frühjahr 2018 folgte ich den Kum-nye-Tantra-Lehren mit Ivar Mol und Monique Sleumer (Dharma Lotus, unter anderem im Retreat-Zentrum Ekãyano (Viel-Saint-Remy, Frankreich) und lernte alle aktiven Meditationen von Osho mit Swami Anand Anadi .

2019 belegte ich Auffrischungskurse in Trauer- und Todesberatung (Après la Vie Academy), Walking Coaching (Atma Institute) und HBO Basic Medical Knowledge (NCOI). Ich habe verschiedene Atemtechniken am Institut für integrative Atemtherapie und bei Art of Living von Swami Jyothirmayah und Rajshree Patel gelernt. Bei Kai Ehrardt (The Village, Berlin) folgte ich den erweiterten Wochenend-Workshops „Authentic Eros“ und „Core Erotic Theme“. Bei Franscis Trepels (One Studio), mit dem ich zusammenarbeite, nahm ich am Orgasmic Yoga-Zyklus (Achtsame Masturbation), den Workshops „Anal Pleasure“, „Sexual Healing“ und „Pelvic Floor Release“ teil. Ich habe auch bei seiner Yoga und Tantra Sommerwoche in Spanien mitgewirkt.

In den Jahren 2019 und 2020 absolvierte ich das MER-Training (Myofascia Energetic Release) von Roland Engelbracht und Mariëlle Spronck, nachdem ich mit ihnen das Training zum Ausbalancieren und Freigeben des Beckens absolviert hatte. MER ist eine Tiefenmassage, die darauf abzielt, straffe Teile Ihres Muskelbindegewebes zu entspannen und Ihre Haltung zu verbessern. Ich bin seit Juni 2020 zertifizierter UVP-Praktiker.

2020 werde ich mit meinem Kollegen Robin van Wees am Bodyreading Theme Day (OMB Academy) teilnehmen. Ich habe die Grundtechniken der Crazy Monkey Movement in Amsterdam geübt. Aufgrund der Sperrung nahm ich auch an mehreren Online-Seminaren teil: „Die Kunst der Selbstekstase“ (Armin Heining), „Onkologiemassage“ (Niel Asher Education) und „Sleep Yourself Healthy“ (ICM).

Von 2020 bis 2022 habe ich mich im Bereich Tantra im Rahmen des größten Tantra-Energie-Sex-Programms (mit meinem Vorgesetzten Armin Heining in Berlin) weiterentwickelt.

2021 lernte ich bei Marielle Spronck, das Rad der Zustimmung anzuwenden.